Horazens Oden

Front Cover
Sandersche Buchhandlung, 1818 - 240 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 84 - AN POSTUMUS Ach, wie im Fluge, Postumus, Postumus, Entfliehn die Jahre ! Frömmigkeit hält umsonst Das Alter, das die Schläfe furchet, Hält den unbändigen Tod umsonst auf; 5 Und brächtest du zur Sühnung auch jeden Tag Dreihundert Opferstiere dem ehrnen Gott, Ihm, der den dreigestaltgen Riesen Geryon drunten gefangen hält und Den ungeheuren Tityos im Bereich jo Des Stroms, den alle, die wir der Erde Frucht Genießen, Fürstenkinder oder Dürftige Pflüger, beschiffen werden.
Page 59 - Betört von wild ausschweifenden Hoffnungen, Und trunken aus dem Kelch des Glückes. Aber der rasende Taumel schwand bald, Als kaum den Feuerflammen ein Schiff entrann. Bald jagte Cäsar ihr, die der Wein des Nil Verwirrte, wahre Furcht ein; drang ihr, Als sie dem Italer-Strand enteilte, Mit schnellen Rudern nach, - wie der zarten Taub Ein Habicht, und dem Hasen im Schneegefild Aemoniens ein rascher Jäger Ketten dem höllischen Scheusal drohend.
Page 172 - Seitdem erhob sich glücklicher stets im Kampf Die Römerjugend. Alle von Punischer Verruchter Hand gestürzten Götter Standen nun wieder in ihren Tempeln. Und endlich sprach der trügrische Hannibal...
Page 123 - Hörne, sah 30 Der Höllenhund, lief friedsam mit regem Schweif Dich an, und leckte mit drei Zungen Sanft dir den Fuß, da du wieder auffuhrst. 217 XI HORAZ UND LYDIA Als mir Lydia günstig war, Und kein trauterer Freund seinen verliebten Arm Um den glänzenden Nacken schlang, Lebt' ich glücklicher als Persiens Könige.
Page 173 - Du senkst es in die Tiefe: weit schöner steigt's Empor; bekämpf es: herrlich mit frischer Kraft Wirft's in den Staub den Sieger, liefert Schlachten, von denen des Enkels Weib singt. 65 Kein stolzer Bote geht nach Karthago mehr. Dahin ist alle Hoffnung; verschwunden ist Das Glück, das unserm Namen folgte, Alles, seit Hasdrubal fiel, verschwunden. Nichts läßt der Arm der Claudier unvollbracht : 70 Sie schützet huldvoll Jupiters Götterwink, Und weise Umsicht führt sie glorreich Aus dem gewagtesten...
Page 240 - Blickt Apoll, der Augur, mit goldnem Bogen Ausgerüstet, seiner Kamönen Ehre Mächtig dem ermatteten Körper neue Kräfte zu schenken. 65 Auf die Palatinischen Opfer huldreich: O, so schütz' er Latien , fördre Roms Heil Bis in späte Zeiten, beglücke jedes Neue Jahrhundert!
Page 94 - Satyrn lauschen. i 5O evohe! noch schaudert die Seele mir; Ich fühle noch voll seliger Trunkenheit Den Gott im Busen. Schone, L i her!
Page 110 - Schon hör' ich sie, schon wall' ich durch selige Lusthaine mit ihr, dort, wo steile Bäche sich wälzen und Weste gaukeln; Dort, wo mich Knaben, als ich von Spiel und Schlaf Bezwungen da lag, außer der Vatererd' I0 Apuliens an Vulturs Hange, Tauben mit dichtrischem Laube deckten.
Page 172 - Volk, das aus dem .brennenden Ilion 5o }) Gerettet , auf den Tuscischen Wellen trieb, . „Und Götter, Kinder, alte Väter " „Nach der Ausonier Städten brachte, „Schöpft, gleich der Eiche, der man in...
Page 195 - Schtachten sang Und von bezwungenen Städten, ich sollte nicht Mit meines kleinen Fahrzeugs Segel Auf das Tyrrhenische Meer mich wagen. 5 Dein goldnes Alter, Cäsar, gab Überfluß Den Feldern, unserm Jupiter Römische Paniere wieder, von den stolzen Pfeilern der Parther herabgerissen; 9 Verschloß, befreit von Kriegen, den Janus; hielt Im Zaum die Unzucht, die nicht Gesetz, nicht Recht Erkennt; verbannte schnöde Laster Und rief zurück die gewichne Tugend, 13 Durch...

Bibliographic information