Familienpolitik - War die deutsche Wiedervereinigung in Bezug auf die Familienpolitik vorteilhaft für die Bürger der DDR?

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Institut fur Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Modul: Politik im Mehrebenensystem, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit geht es um die Frage, ob die Wiedervereinigung in Bezug auf die Familienpolitik vorteilhaft fur die Burger der DDR war. Zur Beantwortung dieser Frage, wird zuerst geklart wie sich der Begriff der Familienpolitik zusammensetzt, dazu wird die (zweigeteilte) Definition des Familienpolitikbegriffes von Max Wingen herangezogen. Im Anschluss wird kurz darauf eingegangen wie sich Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg zusammensetzte bzw. teilte. Danach werden die Familienpolitiken der Bundesrepublik und der Deutschen Demokratischen Republik von 1949 - 1990 auf die Aspekte Familien- und Frauenleitbild sowie die wichtigsten Eckdaten hin beleuchtet. Wobei angemerkt werden muss, dass die DDR keine eigenstandige Familienpolitik hatte, sondern diese ein Teilgebiet der Frauen- und Bevolkerungspolitik ausmachte. In einem weiteren Abschnitt wird auf die Wiedervereinigung Deutschlands und dem damit verbundenen Einigungsvertrag eingegangen. Es wird dargestellt unter welchen Bedingungen es zu der Wiedervereinigung kam und was in Bezug auf die Familienpolitik in dem Einigungsvertrag von 1990 festgehalten wurde. Abschliessend wird die eingangs gestellte Frage, ob die Wiedervereinigung in Bezug auf die Familienpolitik vorteilhaft fur die Burger der DDR war, aus zwei Perspektiven heraus beantwortet. Unter der Bezeichnung Burger" werden Kinderlose und Familien zusammengefasst. Fur die Kinderlosen brachte die Wiedervereinigung zwar auch Nachteile mit sich, aber nicht in Bezug auf die Familienpolitik, da ihre Massnahmen und Instrumente nur fur Familien bestimmt waren und somit die Kinderlosen auch zu DDR Zeiten nicht beruhrten. Die Familien allerdings hatten
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

40 Jahren akademische Texte aktuelle Probleme Akzeptanz familienpolitischer Maßnahmen allerdings Artikel 146 GG Artikel 23 GG Aspekte Familien aufgrund Außerhäus Beitritt der DDR Berufstätigkeit Bundesrepublik Deutschland Bürger der DDR deutsche Wiedervereinigung Eckdaten hin beleuchtet Einigungsvertrag enpolitik erwerbstätig Fami Familie und Beruf Familienleitbild Familienministerium Familienpolitik bezogen Familienpolitik der Bundesrepublik Familienpolitik der DDR Familienpolitik Grundlagen Familienpolitik stand Familienpolitik vorteilhaft Familienrecht festgehalten finanziell Frauenleitbild Füßlein Geburt Geburtenförderung Geburtenzahlen geltende familienpolitische Geschichte der Bundesrepublik Gesetz Gesine Gleichberechtigung der Geschlechter Görtemaker GRIN Verlag Grundlagen und aktuelle Gründung heraus beantwortet Iris jur-pc Schriftenreihe Nummer Kinder Kinderbetreuungseinrichtungen Kinderlosen kinderreiche Familien Kredit Leitbild litik Maßnahmen und Instrumente Max Wingen Modell München Mütter Nachteile neuen Bundesländern Nina Eger Familienpolitik Obertreis Opladen Peil Phase der Familienpolitik Politik Politiklexikon rufstätige Schwangere Schwangerschaftsabbruch sollte sozialistische Persönlichkeit StGB Teilgebiet der Frauen unsere Vereinbarkeit von Familie Verfassung der alten West Vergleich Wiedervereinigung Deutschlands Wiedervereinigung in Bezug Wiesbaden www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Politikbereiche/familie,did=11450.html Zugriff zweigeteilte zweiten Weltkrieg

Bibliographic information