Resilienzförderung an der Schule: Eine Studie zu Service-Learning mit Schülern aus Risikolagen

Front Cover
Springer-Verlag, Oct 2, 2011 - Education - 303 pages
0 Reviews
'Service-Learning' als 'Lernen durch Engagement' ist eine pädagogische Methode, die gesellschaftliches Engagement von Schülerinnen und Schülern mit fachbezogenem Lernen im Unterricht verbindet. Für Kinder und Jugendliche aus riskanten Lebenslagen bietet diese Lehr-Lernform ein besonderes Potenzial: Sie werden von Hilfsbedürftigen zu Helfern, lernen in authentischen Situationen und erleben sich als kompetent.
Der Band gibt einen Einblick in die Praxis des Lehrerhandels, deren Ziel die Stärkung von Schülerinnen und Schülern in Risikolagen ist. Am Beispiel von 'Service-Learning' wird gezeigt, wie Resilienzförderung in den Schulalltag integriert werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
13
1 Einleitung
15
Ursprünge Theorien und Umsetzungsformen
20
Ressourcenund Entwicklungsorientierte Theorien 3 Entwicklung im Risikokontext
67
4 Forschungsmethodisches Vorgehen
127
5 ServiceLearning und Resilienzförderung? Strategien des Lehrerhandelns
155
Das Ökosystemische Modell der Resilienzförderung im ServiceLearning 6 Das Ökosystemische Model
257
Forschungsempfehlungen und Relevanz der Ergebnisse für den deutschen Kontext 7 Ausblick
274
8 Anhang
283
9 Literaturverzeichnis
292
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Antonovsky Arbeit Aspekt aufgrund bedeutsam Bedeutung Beispiel beispielsweise benachteiligten Lebenslagen besondere bewusst Beziehungen Bildung Community demokratische Dewey Don Harris eigenen Eltern Enga Engagement-Partnern Entwicklung entwicklungsförderliche Erfahrungen erfahrungsbasierten Lernens Ergebnisse erster Fähigkeiten Faktoren Fokus Folgenden Frage geht Gesellschaft Gestaltung Gesundheit going Grounded Theory Handeln Handlungsstrategien Hedrick Herausforderungen High School Hildie Hinblick hohe interviewten Lehrkräfte John Dewey kids Kindern und Jugendlichen know Kohärenzgefühl Kommunitarismus Kompetenzen konnte Kontakt Kontext Learning Lebensbereiche Lehrer Lehrerhandelns Lernen durch Engagement Lernprozesse Lernziele Menschen Mikrosystem Mikrosystemen Modell der Resilienzförderung Möglichkeiten Ökosystemischen Modell pädagogischen Partnern Person Perspektiven phone positive Potenzial Prozess Qualitätsstandards Reflexion Resilienz Resilienzforschung Ressourcen Rolle Salutogenese Schü Schüler im Service-Learning Schülern aus benachteiligten Schülern in Risikolagen schulischen Schulverweigerung Schutzfaktoren Schwerpunkt Schwerpunktsetzungen Scott Selbstkonzept Selbstwert Selbstwirksamkeit Service Service-Learning Programm Service-Learning Projekt Service-Learning Vorhaben Situationen Skip sowie soziale Standards stärken students Studien teacher Teilnehmende Beobachtung theoretischen Theorien things think Umwelt Unterstützung verschiedenen vice-Learning want wichtig work Ziel zivilgesellschaftliche Zudem

About the author (2011)

Anne Seifert ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Freudenberg Stiftung, Weinheim.

Bibliographic information