Page images
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][subsumed][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

8) Praxis.“ Die Anwendung der Gesetze erfodert 1) eine Fertigkeit, die Handlung nach ihren so & B Be

[ocr errors]

Bestandtheilen und ihrer Wahrheit zu erkennen und zu entwickeln, 2) eine Geschicklichkeit, sie nach den Gesetzen zu beurtheilen.

- -

§ 39. - zur Bestimmung der Bestandtheile und der Wahrheit der Han dlung sind mancherley Mittel, die man meistens Beweismittel (media probationis) nennen kann, möglich. f - - §. 49-- . . .» :: Die eigentliche Beurtheilung der Handfungen nach den Gesetzen besteht 1) in der Auffindung des im gegebenen Falle anzuweidenden Gesetzes, 2) in der Bestimmung der Handlung oder in der Entscheidung über dieselbe nach dem gefundenen Gesetze,

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

- - - - - - - - - } * - - - - - - , - - * - - - - - - - - * - - - Zweyte

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« PreviousContinue »