Blasmusikpop, oder, Wie die Wissenschaft in die Berge kam: Roman

Přední strana obálky
Kiepenheuer & Witsch, 2012 - Počet stran: 491
Ein 14,8 Meter langer Fischbandwurm, eine Seifenkiste mit Kurs auf den Mond, eine schwangere Dorfprinzessin, eine altphilologische Geheimgesellschaft, ein Jungfußballer mit dem Herz am rechten Fleck sowie jede Menge poppige Blasmusik gehören zum einzigartigen Mikrokosmos des abgeschiedenen Bergdorfes St. Peter am Anger, in dem drei Generationen einer Familie auf kuriose Weise der Wissenschaft verfallen.

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Bibliografické údaje