Krankheit und Gesundheit in der Frühen Neuzeit

Front Cover
Kohlhammer, 2013 - Medical - 243 pages
Mit den Fortschritten in der Medizin, vor allem aber mit der Verbesserung des Lebensstandards schwindet immer mehr das Bewusstsein, dass Krankheiten einst ein "geschichtsmachtiger" Faktor waren. So stellten in der Vergangenheit die standige Bedrohung durch Seuchen und die hohe Kindersterblichkeit ganz besondere Anforderungen an die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Systeme, aber auch an die Leidensfahigkeit der Menschen. Die Geschichte der Krankheit in der Fruhen Neuzeit zeigt, wie sich individuelle und kollektive Strategien von Krankheitsbewaltigung herausgebildet haben, die auch heute noch teilweise recht wirkmachtig sind (Stichwort: Quarantane). Der Blick richtet sich nicht nur auf die verheerenden "Volkskrankheiten" in damaliger Zeit, sondern auch auf chronische Erkrankungen, die typisch fur die Fruhe Neuzeit sind.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2013)

Professor Dr. Robert Jutte ist Leiter des Instituts fur Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung und lehrt Neuere Geschichte an der Universitat Stuttgart.

Bibliographic information