Wir drehen am Klima - na und?

Front Cover
John Wiley & Sons, Sep 23, 2015 - 248 pages
0 Reviews
Dem Klimawandel aktiv begegnen - das neue Buch vom Erfolgsautor Gerd Gantef'r

Der Klimawandel ist nicht aufzuhalten - in weiten Teilen der Bev'lkerung und der Fachwelt ist diese Aussage unbestritten. Aber was sind die genauen Ursachen? Vor allem, was kann man dagegen tun? Die L'sung scheint so einfach und liegt vermeintlich auf der Hand: Die Energiewende muss kommen, Wind- und Sonnenenergie endlich maximal genutzt werden. Doch ist das im Weltma'stab ?berhaupt m'glich? Im Angesicht der heutigen globalen Probleme, Ressourcenverknappung, Armut und Bev'lkerungswachstum schwanken unsere Zukunftsvisionen zwischen absoluten Horrorszenarien und utopischen Tr'umereien. Auf der einen Seite scheinen wir in dem Teufelskreislauf gefangen, der uns momentan zwingt, auf die fossilen Rohstoffe Erd'l, Erdgas und Kohle zur'ckzugreifen, was die Klimakatastrophe mit gewaltigeren St'rmen, vermehrten D'rren und ?berschwemmungen noch beschleunigen und verschlimmern w'rde. Dem gegen'ber stehen die M'glichkeiten einer (vermeintlich) ?kologischen Lebensweise, die auf Energie weitgehend verzichtet, oder die Entwicklung zu einer hochtechnisierten Welt mit noch h'herem Energiekonsum.

Quo vadis, terra? - Zur Zukunft unseres Planeten

Der Autor stellt sich dieser Frage unbefangen, ?berrascht mit frischen Ideen und skizziert m'gliche L'sungen f'r die gro'en Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Gerd Gantef'r analysiert die m'glichen Szenarien mit dem n'tigen Abstand des Beobachters. Er erkl'rt, warum die Energiewende in ihrer gegenw'rtigen Form zum Scheitern verurteilt ist und zu sp't kommt, um die Klimaerw'rmung noch aufhalten zu k'nnen. Jedoch betrachtet er auch Alternativ-Szenarien und zeigt auf, dass sich das globale Klima auch ganz anders entwickeln k'nnte, und belegt dies mit gut erforschten Beispielen. Gerd Gantef'r gibt mutige Anst'e f'r eine l'ngst ?berf'llige Wertediskussion: Er thematisiert unseren Luxus als Ursache vieler Probleme, fragt, wie weit Freiheit und Selbstbestimmung gehen d'rfen, und ob letzten Endes die Natur oder der Mensch das Ma? aller Dinge sein sollte.

Hei'es Eisen "Klimakontrolle"

Kann - und darf - der Mensch mit technischen Mitteln Wetter und Klima kontrollieren? Gerd Gantef'r zeigt, dass dies nicht nicht nur m'glich, sondern n'tig ist, um der Menschheit angesichts globaler Ph'nomene wie Bev'lkerungswachstum und Urbanisierung eine langfristige Perspektive zu bieten.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2015)

Gerd Gantef r ist Physikprofessor an der Universit t Konstanz. Er forscht im Bereich Clusterphysik und Nanotechnologie. Weiterhin ist er Research Professor an der Johns Hopkins University in Baltimore, USA. In Konstanz hat er erfolgreiche Vorlesungen ber Nanotechnologie, Energie und Klima aufgebaut. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und h lt ffentliche Vortr ge, insbesondere zur Energie- und Klimaproblematik und zu Chancen und Gefahren der Nanotechnologie. In der Reihe Erlebnis Wissenschaft erschien 2010 sein Buch Klima der Weltuntergang findet nicht statt und 2013 Alles NANO oder was?.

Bibliographic information