Das Toxikologiebuch: Grundlagen, Verfahren, Bewertung

Front Cover
Helmut Greim
Wiley-VCH Verlag GmbH & Company KGaA, Apr 5, 2017 - 1062 pages
Teil I: GRUNDLAGEN Einfuhrung Toxikokinetik Biotransformation von Fremdstoffen Toxikogenetik Rezeptor-vermittelte Mechanismen Kombinationswirkungen von Chemikalien Chemische Kanzerogenese Zur Frage einer unwirksamen Dosis genotoxischer Agenzien Reproduktionstoxikologie Okotoxikologie Teil II: ORGANE UND ORGANSYSTEME Gastrointestinaltrakt Leber Respirationstrakt Zentralnervensystem(ZNS) und peripheres Nervensystem (PNS) Verhaltenstoxikologie Haut Niere und ableitende Harnwege Blut und Knochenmark Toxikologie des Immunsystems Das Herz- und Kreislaufsystem Endokrines System Teil III: TOXIKOLOGISCHE PRuFVERFAHREN Methoden in der Toxikologie - OECD-Prufrichtlinien fur Toxizitatstests in vivo Genotoxizitatstests in vitro Mutagenitatstests in vivo Teststrategien fur die Bewertung von Genotoxizitat Erfassung der individuellen Fremdstoffbelastung (Biomonitoring) Epidemiologie Alternativen zu Tierversuchen Omics in der Toxikologie Einfuhrung in die statistische Analyse experimenteller Daten Mathematische Modelle zur Extrapolation von Risikowerten Teil IV: REGULATORISCHE TOXIKOLOGIE Rechtliche Regelungen fur gefahrliche chemische Stoffe Das Konzept von REACH Teil V: SPEZIELLE TOXIKOLOIE Persistente halogenierte aromatische Kohlenwasserstoffe Metalle Partikel- und Fasertoxikologie Toxikologie von Nanomaterialien Stoffe mit hormonahnlicher Wirkung Organische Losemittel Treibstoffe, Erdolprodukte wie Bitumen Toxische Gase Duftstoffe Pestizide Dieselmotoremissionen Gifttiere und giftige Pflanzen APPENDIX Glossar wichtiger toxikologischer Begriffe

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2017)

Helmut Greim war von 1983 bis zu seiner Emeritierung 2002 Ordinarius f'r Toxikologie an der Technischen Universit't M'nchen und gleichzeitig Leiter des Instituts f'r Toxikologie des GSF-Forschungszentrums f'r Umwelt und Gesundheit. Er war von 1992 bis 2007 der Vorsitzende der MAK-Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft und ist seit 2004 Vorsitzender des Scientifc Committee on Health and Environmental Risks der Europ'ischen Union.
Der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit liegt auf der Metabolisierung von Fremdstoffen und den genotoxischen und kanzerogenen Mechanismen der entstehenden Reaktionsprodukte. Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich Professor Greim in der Ausbildung zum Fachtoxikologen unter dem Dach der Deutschen Gesellschaft f'r Toxikologie sowie der Eurotox.

Bibliographic information