Buchführung für Wirtschaftswissenschaftler

Front Cover
John Wiley & Sons, 2013 - Accounting - 250 pages
Vorwort IX 1 Allgemeine Einfuhrung in das Rechnungswesen 1 1.1 Ausgangssituation 1 1.2 Gliederung des Rechnungswesens 4 2 Buchfuhrung 9 2.1 Allgemeine Aufgaben der Buchfuhrung 9 2.2 Konkrete Aufgaben der Buchfuhrung 10 2.3 Teilbereiche der Buchhaltung 12 2.4 Buchfuhrungspflicht 13 2.5 OrdnungsmaSSigkeit der Buchfuhrung 15 2.6 Methoden der Buchfuhrung 19 3 Inventur 29 3.1 Ausgangssituation 29 3.2 Rechtsgrundlage 29 3.3 Definition 30 3.4 Grundsatze 31 3.5 Methoden 32 3.6 Bewertungsverfahren 34 3.7 Sonderformen 35 4 Inventar 41 4.1 Ausgangssituation 41 4.2 Definition 41 4.3 Funktion 41 4.4 Aufbau 42 4.5 Inhalt 44 4.6 Schema 45 4.7 Erfolgsermittlung 45 5 Vom Inventar zur Bilanz 53 5.1 Ausgangssituation 53 5.2 Darstellung 53 5.3 Definition 55 5.4 Funktionen 55 5.5 Bilanzarten 56 5.6 Aufbau 57 5.7 Bilanzgliederung 58 5.8 Exkurs: Sonderbilanzen 63 6 Bestandskonten 71 6.1 Ausgangssituation 71 6.2 Definition Konto 76 6.3 Prinzip der Doppik 80 6.4 Vier Typen von Buchungssatzen 81 6.5 Buchungssatz 82 6.6 Soll an Haben 83 6.7 Exkurs: Kontowahrheit 88 6.8 Exkurs: Conto pro Diverse (CpD-Konto) 89 7 Umsatzsteuer 101 7.1 Definition 101 7.2 Grundlage 102 7.3 Verkauf 103 7.4 Einkauf 104 7.5 Ermittlung der Zahllast 105 7.6 Bilanzierung von Zahllast und Vorsteueruberhang 106 8 Erfolgskonten 115 8.1 Ausgangssituation 115 8.2 Vergleich von Bestandskonten und Erfolgskonten 116 8.3 Exkurs: Gemischte Konten 119 8.4 GuV-Konto 119 8.5 Ermittlung des Periodenerfolges 121 9 Abschreibung 133 9.1 Ausgangssituation 133 9.2 Definition 133 9.3 Abschreibungsursachen 134 9.4 Beginn und Ende der Abschreibung 135 9.5 Abschreibungsarten 135 9.6 Abschreibungsmethoden 136 9.7 Verbuchung der Abschreibung 142 9.8 Weitere Abschreibungsmethoden 144 9.9 Exkurs: Der Lohmann-Ruchti-Effekt 146 10 Organisation der Buchfuhrung 155 10.1 Kontenrahmen 155 10.2 Kontenplan 157 10.3 Zu fuhrende Bucher 159 11 Richtig gelost ... 169 Losungsteil A - Programmierte Aufgaben 169 Losungsteil B - Kontrollfragen 191 Losungsteil C - Programmierte Buchungssatze214 Losungsteil D - ubungsaufgaben 223 12 Gesamtlernzielkontrolle 235 Literaturverzeichnis 249 Stichwortverzeichnis 251
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

1
2
Lösungsteil A Programmierte Aufgaben 169
Inhaltsverzeichnis
Inventur 29
Inventar 41
Vom Inventar zur Bilanz 53
Bestandskonten 71
Umsatzsteuer 101
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

11 Richtig gelöst Abgänge Abschreibung Abschreibungsbetrag Abschreibungsmethode Aktiv Aktiva Aktiva Bilanz Aktivkonto Aktivkonto und nimmt Aktivseite Aktivtausch Anfangsbestand angesprochen Anlagevermögen Anschaffungs Antwort Aufgabenteil aufgrund Aufwendungen Ausgangsrechnung Bank Bankdarlehen Bankguthaben Bankkonto Banküberweisung Bargeld Begründung Beleg Bestand Bestandskonten Betrag Betriebs bezahlt Bilanz Blumen Munz Blumenhändler Blumenladen buchen Buchführungspflicht Buchungen Buchungssatz Darlehen Eigenkapital Eigenkapitalkonto Endbestand entsprechenden Erfolgskonten ermittelt erstellt Erträge Finanzamt Forderungen Fremdkapital Fuhrpark gebucht geometrisch-degressive Abschreibung Geringwertige Wirtschaftsgüter Gesamtlernzielkontrolle Geschäftsausstattung Geschäftsfall Geschäftsjahres Geschäftsvorfall Gewinn Grundbuch Grundsätze Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung Grundstücke GuV-Konto Hauptbuch Hypothek Inventur Jahr Jahresabschluss Kapital Kauf Konten Kontenklasse Kontenplan Kontenrahmen Konto Kasse Kunden Leistungsrechnung Lieferungen und Leistungen linearen Abschreibung Lösung ist selbsterklärend Lösungen siehe Lösungsteil Maschinen muss nimmt im Soll Nutzungsdauer ordnungsmäßiger Page size Passiva Passivkonto Passivseite permanente Inventur Rechnungswesen Reinvermögen Rohstoffe Sachkonten Saldo Schlussbestand Schulden somit Summe Überweisung Umlaufvermögen Umsatzerlöse Umsatzsteuer unsere Unternehmen Verkauf Verlustkonto Vermögens Vermögensgegenstände Volksbank Vorsteuer Wichtig zu wissen Zahllast

About the author (2013)

Gerd Graf ist Dipl.-Betriebswirt (FH), Dipl.-Handelslehrer und Studienrat an
einer Berufsschule. Am Institut fÜr BerufspÄdagogik und allgemeine PÄdagogik
ist er Studiengebietsbeauftragter fÜr den Bereich Wirtschaftswissenschaften.

Corinna Speck, Bilanzbuchhalterin, hat sich auf die Entwicklung von Übungsaufgaben
spezialisiert, die es den Studenten ermÖglichen, BuchfÜhrung in
kÜrzester Zeit leicht, aber sicher und konsequent, zu erlernen.

Bibliographic information