Welt in Aufruhr: die Ordnung der Mächte im 21. Jahrhundert

Front Cover
Rowohlt Berlin, 2023 - 528 pages
Spätestens seit dem Abzug westlicher Truppen aus Afghanistan und dem russischen Überfall auf die Ukraine wissen wir, dass die bislang geltende Ordnung an ihr Ende gekommen ist. Die Welt ist in Aufruhr. Doch wie wird sie sich neu sortieren, und wie wird sie im 21. Jahrhundert aussehen? Vor welchen Umwälzungen, Brüchen und Umbrüchen stehen wir? Eine auf Werten und Normen fußende Weltordnung durchzusetzen, übersteigt die Fähigkeiten des Westens. Die USA, einst «Weltpolizist», befinden sich trotz internationalen Engagements auf dem Rückzug; die UN, der man diese Rolle ebenfalls zugedacht hatte, blockiert sich selbst. Und die Europäer sind schlicht nicht imstande, eine Weltordnung zu hüten. Eine prekäre, risikoreiche Lage, in der auch ein Blick in die Geschichte und auf frühere weltpolitische Konstellationen hilfreich ist, um Hinweise auf die künftige, sich jetzt herausbildende Ordnung zu erhalten. "Als Professor für Ideengeschichte blickt Herfried Münkler gewöhnlich auf die Vergangenheit, auf Machiavelli oder Clausewitz. In seinem neuen Buch aber geht es um die Zukunft der Geopolitik: die USA ist auf dem Rückzug, die UN nicht handlungsfähig, die Kräfte sortieren sich neu. Was bedeutet diese völlig neuartige Situation für unsere Sicherheit? Ein aufregender Ausblick auf das 21. Jahrhundert“ (Platz 8 der Sachbuch-Bestenliste für Oktober 2023).

Other editions - View all

Bibliographic information