Geschichten mit Marianne

Přední strana obálky
Jung und Jung, 2020 - Počet stran: 179
Es beginnt immer bei Null, frisch und unschuldig, mit einem harmlosen Vorhaben, einer nicht ganz alltäglichen Aufgabe oder der Idee zu einem kleinen Abenteuer. Das kann ein Waldspaziergang sein, ein Ausflug zu einem Perchtenlauf, ein Besuch auf einem Flohmarkt oder in einem Swingerclub, eine Prüfung, die als Spiel nur schlecht getarnt ist. Und immer sind es dieselben zwei, er und Marianne, die sich am Ende einer Wirklichkeit ausgesetzt sehen, in die das Unerwartete mit dem ganzen Schrecken eines Alptraums einbricht, der blanke Horror, etwas, das sich ihrer Kontrolle entzieht und dem nicht zu entkommen ist. Auch wenn es sie das Letzte kosten könnte, sie riskieren es, als gäbe es auf dieser Welt nichts mehr zu verlieren. Xaver Bayer erzählt das Ungeheuerliche ohne Rührung und mit einer Neugier, die vor keinen Konsequenzen zurückschreckt. Das Buch "steht in bester österreichischer Tradition einer Ich-Auflösung angesichts der Undurchdringlichkeit der Gegenwart. Traumvorstellungen und Realitäten verschwimmen im Bewusstsein des Erzählers. Die poetische Weltsicht ist eine raffinierte Form des Widerstandes gegen den Horror des vermeintlich so vertrauten Alltags" (SWR Bestenliste Juni 2020, Platz 6).

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Další vydání - Zobrazit všechny

Bibliografické údaje