Sprachschatz der angelsächsischen Dichter: Bd. H-Z. Eigennamen. Nachträge

Front Cover
G.H. Wigand, 1864
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 1 - Er würde aber den werth seiner arbeit bedeutend erhöht haben, wenn er sich hätte entschliefsen können das bisher gewonnene, in Wörterbüchern und glossarien zerstreute, lexicalische material einer revision zu unterwerfen und mit den alten glossensammlungen vereinigt in seine Sammlung aufzunehmen. Die arbeit, planmäfsig angelegt und durchgeführt, wäre nicht so grofs gewesen und ihr gewinn würde die aufgewandte mühe reichlich belohnt haben. Er hätte damit seinen aufstellungen nicht nur eine...
Page 244 - Epitheton Gottes (nur bei den Dichtern vorkommend), nach der gewöhnlichen Annahme Schöpfer bedeutend ; eher scheint es mir in der Heidenzeit einen dem lat. fatum analogen Begriff gehabt zu haben, und diese Bedeutung scheint sich in der That nicht bloss in dem Compositum meotudvang [Andreas 11] erhalten zu haben, sondern auch in der Stelle Vald. l1'.
Page 244 - Dieter heidnische Begriff ward alsdann auf den christlichen Gott und auf Christus übertragen, und ю finden wir denn auch das Wort außer den vorher angeführten beiden Stellen bei den ags.

Bibliographic information