Origo gentis: Identitäts- und Legitimitätsstiftung in früh- und hochmittelalterlichen Herkunftserzählungen

Front Cover
Akademie Verlag, 2006 - History - 458 pages
Review quote. A quote from a review of the product: "Die künftige Beschäftigung mit den Origines kommt an dem Buch von Alheydis Plassmann jedenfalls nicht vorbei." Bernd Schütte in: sehepunkte, 7 (2007), Nr.7/8 [Das] Ziel der Verfasserin ist nicht die isolierte Interpretation des einzelnen Textes, sondern der Vergleich hinsichtlich der Konstruktion der Vergangenheit und der durch die verschiedenen Autoren angewandten Argumentationsstrategien im jeweiligen historischen Kontext." Sven Rabeler in: Das Historisch-Politische Buch, 55. Jg. (2007), Heft 5 "Durch die komparatistische und diachrone Perspektive gelingt es Plassmann in ihrer material- und detailreichen Studie, allgemeine Tendenzen und Besonderheiten in den origo-gentis-Erzählungen herauszuarbeiten." Kordula Wolf in: Quellen und Forschungen aud Ital. Archiven, 87/2007 "Le lecteur trouvera dans cet ouvrage les apports de l'historiographie la plus récente à une recherche dont il faut soulinger la clarté dans l'expression comme dans la progression de la démonstration." Magali Coumert in: Le Moyen Age, Revue D'Histoire, 3. Jg. (2008), Heft 1 "eine in solcher Form bislang nicht unternommene komparative Zusammenschau historiographischer Texte vom 6. bis zum 12. Jahrhundert ... Ingesamt stellt das Werk Plassmanns also sowohl für die Geschichte der Geschichtsschreibung als auch für die Ethnogenese-Forschung in Zukunft ein gehaltvolles Referenzwerk dar." Lars Hageneier in: Archiv für Kulturgeschichte, 90 (2008) 2 "Grace à son approche systématique et minutieuse, et une bibliographie détaillée, cet ouvrage constitue un précieux instrument de travail." Damien Kempf in: Bulletin D'Information de la Mission Historique Francaise en Allemagne, 44/ 2008

Other editions - View all

Bibliographic information